Language: Deutsch English















Last Update: 2019 - 11 - 28





Microsoft Access: Fehler "Abfrage ist beschädigt" nach Sicherheitsupdates vom 12. November 2019

Microsoft hat es wieder getan! Die neuesten Sicherheitsupdates für Microsoft Access beeinträchtigen die Grundfunktionen von Access erheblich.

Mit den neuesten Microsoft Access-Sicherheitsupdates, die am 12. November 2019 veröffentlicht wurden, hat Microsoft einen neuen Fehler ausgerollt. Aktualisierungsabfragen, die eine einzelne Tabelle aktualisieren und eine WHERE-Bedingung haben, schlagen mit dem Fehler "Abfrage ist beschädigt" (VBA-Laufzeitfehler 3340) fehl.

Dieser Fehler tritt auf, wenn du das neueste Update für Microsoft Access installiert hast. Abhängig von der installierten Access-Version ist dies:

  • Access 2010 - Update KB4484127
  • Access 2013 - Update KB4484119
  • Access 2016 - Update KB4484113
  • Access 2016 / Office 365 - Version 1910 (Build 12130.20344)
  • Access 2019 - Version 1808 (Build 10352.20042)

Microsoft hat diesen Bug bestätigt und bereits als behoben markiert. – Das war schnell. – Es ist jedoch eine Fliege in der Suppe! Die Bugfix-Updates zur Behebung des Fehlers werden erst am 24. November (voraussichtliches Datum, Office 365, Monthly Channel) oder sogar erst am 10. Dezember (alle anderen Versionen / Channels) verfügbar sein.

[Update 2019-11-19]: Microsoft ist zu Sinnen gekommen und hat den unangemessenen Zeitrahmen für die Behebung dieses Problems verkürzt. Der Patch KB4484198 zur Behebung dieses Problems für Access 2016 (nur MSI-Installation!) wurde am 18. November 2019 veröffentlicht. Ebo Quansah (Microsoft Access Program Manager) kommentierte die Veröffentlichung des Patches mit der Aussage: "[...] patches [for Office 2010 and 2013] will be following shortly. For O365 Monthly Channel, or Office 2016 C2R installs, an update will be also be available very soon."

Gestern wurde ebenfalls für ein Update für den Office 365 Monthly Channel (Version 1910 (Build 12130.20390)) veröffentlicht, das diesen Bug behebt. Die offizielle Beschreibung dieses Updates nennt nur sehr knapp “Various bugs and performance fixes.”.

Dies ist eine sehr gute Nachricht und ein willkommenes Zeichen dafür, dass Microsoft sich um die Access-Entwicklergemeinde kümmert und versucht, die Auswirkungen dieser Panne so schnell wie möglich zu beheben.

 [Update 2019-11-28]: Seit spät gestern Abend sind endlich die lang erwarteten Updates für die MSI-Installationen von Access 2010 (KB2986256) und Access 2013 (KB2965317) veröffentlicht. Das 2013-Update ist nur für die MSI-Installation. Wenn du versuchst dieses Update zu installieren und die Meldung “There are products affected by this package installed in this system.” bekommst, dann hast du eine Click-to-Run (C2R) Installation von Access 2013 und musst leider noch etwas auf die Problembehebung warten (voraussichtlich bis 10. Dezember 2019).

[/Update]

Workarounds

Aktualisiere eine Auswahlabfrage anstelle der Basistabelle

Der einzige Workaround, um diesen Fehler zu umgehen, der bis jetzt bekannt ist, besteht darin, die fehlgeschlagenen Abfragen so zu ändern, dass die Basistabelle nicht direkt aktualisiert wird, sondern stattdessen eine Auswahlabfrage, die die Daten aus der Tabelle zurückgibt. - Während dies sehr einfach klingt, ist es für eine komplexe Anwendung mit vielen Abfragen, die an eine große Gruppe von Benutzern verteilt werden muss, nicht einfach realisierbar.

Blockiere / Deinstalliere die Updates vom 12. November

Die mit dem Update behobene Sicherheitslücke ist meiner Meinung nach eher gering. Der durch das Update verursachte Fehler ist viel schwerwiegender. Daher empfehle ich, die Sicherheitsupdates für Microsoft Access vom 12. November zu blockieren oder zu deinstallieren.

Wenn du das fehlerhafte Update noch nicht installiert hast. Deaktiviere die Office-Updates (O365) oder blockiere die Installation dieses konkreten Updates in Windows Update.

Wenn du das fehlerhafte Update bereits installiert hast, kannst du es entweder manuell deinstallieren (MSI-Installationen) oder auf eine frühere Version von Office 365 downgraden.

Mehr Informationen

Zur Zeit ist diese Diskussion auf Stackoverflow die beste Quelle für weitere Informationen zu diesem Problem.

Share this article: Share on Facebook Tweet Share on LinkedIn Share on XING

Abonniere meinen Newsletter

*

Ich werde Deine Email-Addresse niemals weitergeben. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.
Die Emailliste wird bei Mailchimp (EU-U.S. Privacy Shield zertifiziert) in den USA gespeichert. Diese Auftragsverarbeitung ist vertraglich konform zur DSGVO geregelt. Weitere Details in der Datenschutzerklärung.



© 1999 - 2019 by Philipp Stiefel - Datenschutzerklärung